CITYGUIDE Hildesheim

Zahlen & Fakten

Tonkuhle in einigen Zahlen
Gründung des Radioprojekts: 1998
Sendestart: 2004
Frequenzen: 105,3 MHz (Antenne) und 97,85 MHz (Kabel)
Ende der derzeitigen Lizenzierung: 2015

Zahl der Lieder in der Tonkuhle-Rotation: über 4000
Leistung der Sendeantennen auf dem Steinberg in Watt: je 500
Zahl der Töpfe und Pfannen in der Tonkuhle-Küche: 8
Zahl der gleichzeitig beschäftigten Praktikanten: zwischen 1 und 7

Zahl der Sendungen: über 90
Zahl der Festangestellten: 7
Anzahl der Schnittplätze: 3
Anzahl schnittfähiger Rechner: 12
Zahl der Hörer im Kern-Sendegebiet: etwa 155.000

Größe des Funkhauses in Quadratmetern: knapp 350
Koordinaten des Funkhauses: 52° 9′ 3″ N, 9° 56′ 54″ O
Zahl der Sendestudios: 2
Arbeitsbeginn der Nachrichten-Frühschicht in Uhr: 5:30
Anzahl der Kanäle auf dem Hauptsendepult: 12
Zahl der Mitglieder im Trägerverein: Etwa 270





Wo kommt der Name des Senders her?

Die Tonkuhle ist ein kleiner See in der Nähe der Universität und im Sommer Anziehungspunkt für die Studenten. Da das Radioprojekt ursprünglich von der Uni kommt und das Wort "Tonkuhle" Unmengen an Wortspielen mit Radiobezug zuläßt, wurde es der Name des Senders. 

Viele weitere Informationen findet Ihr auf unserer Website www.tonkuhle.de


Zurück

•  Datenschutz
•  Kontakt
•  Impressum
•  Suche